Zum Start von "Law & Order: Organized Crime"

Christopher Meloni: "Ich fühlte mich wie der große Papa"

14.09.2021 von SWYRL

Comeback nach zehn Jahren: Christopher Meloni kehrt als Detective Elliot Stabler in das "Law & Order"-Universum zurück.

Zurück nach zehn Jahren: US-Star Christopher Meloni schlüpft wieder in die Rolle des Detectives Elliot Stabler. In "Law & Order: Organized Crime" (immer mittwochs ab 20.13 Uhr in Doppelfolgen bei 13th Street) kehrt er zum New Yorker Police Department zurück, um gegen die organisierte Kriminalität im Big Apple anzukämpfen. Zuvor war Meloni bis 2011 bei "Law & Order: Special Victims Unit" zu sehen. Er verließ die Serie nach der zwölften Staffel.

"Es war verrückt, manche Kollegen von damals aus 'Order & Order: SVU' wieder zu sehen", erinnert sich Meloni in einem Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau. "Aber natürlich sind auch viele neue Gesichter dabei, mit denen man sich erst noch einspielen muss. Aber insgesamt war es eine herzerwärmende Erfahrung. Wir setzten uns alle zusammen und fragten uns gegenseitig aus." Er habe sich, so Meloni, manchmal wie "der große Papa" gefühlt. "Ich bin schon seit über 20 Jahren Teil dieser Welt." Indes stellte der 60-Jährige klar: "Ich spüre jetzt allgemein weniger Druck als noch vor 20 Jahren. Ich war nervöser, als ich erstmals die Rolle angeboten bekam. Heute bin ich freier und kann die Freude der Fans mehr genießen. Ich sehe es als wundervolle Reise."

Acht Folgen umfasst die erste Staffel der neuen Serie, eine zweite ist bereits in Vorbereitung.

Gala

Wir schenken dir 25 Ausgaben der GALA!

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL