Neue Kinofilme

Jodie Foster gegen Benedict Cumberbatch: Das sind die Kino-Neustarts der Woche

10.06.2021 von SWYRL

"Der Mauretanier", "What Lies Below" und "May, die dritte Frau": Das sind die Kino-Neustarts ab 10. Juni.

Langsam aber sicher öffnen immer mehr Kinos ihre Türen. Das heißt auch: endlich wieder gute Filme voller Star-Power! Wie "Der Mauretanier" mit Jodie Foster und Benedict Cumberbatch in den Hauptrollen. Außerdem neu: der Horror-Thriller "What Lies Below" und das vietnamesische Drama "May, die dritte Frau".

Für Sie

Wir schenken dir 6 „Für Sie“-Ausgaben!

Der Mauretanier - (K)eine Frage der Gerechtigkeit

Militärstaatsanwalt Stuart Couch (Benedict Cumberbatch) ist sich sicher: Der Mauretanier Mohamedou Ould Slahi (Tahar Rahim) ist einer der Drahtzieher hinter den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Slahi wurde in seinem Heimatland inhaftiert und von der CIA über Jordanien und Afghanistan ins berüchtigte US-Gefangenenlager Guantanamo gebracht. Hier trifft er auf die Anwältin Nancy Hollander (Jodie Foster) und ihre Kollegin Teri Duncan (Shailene Woodley). Die beiden Frauen zweifeln an der Schuld des jungen Mannes, vor allem aber verzweifeln sie am amerikanischen Rechtsstaat. Und so übernehmen sie gegen alle Widerstände die Verteidigung des angeblichen Terroristen.

"Der Mauretanier - (K)eine Frage der Gerechtigkeit" basiert auf wahren Begebenheiten: Mohamedou Ould Slahi wurde fast 14 Jahre lang in Guantanamo festgehalten, ohne jeden Beweis. Erst 2016 konnte er in sein Heimatland Mauretanien zurückkehren. Der britische Regisseur Kevin Macdonald erzählt in seinem hochkarätig besetzten Drama von dieser unglaublichen Geschichte. Bei den Grammys wurden die beiden Hauptdarsteller Jodie Foster und Tahar Rahim für ihre herausragenden Leistungen nominiert, bei den BAFTAs erhielt der Film fünf Nominierungen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

What Lies Below

Auf den ersten Blick wirkt es, als habe Mama da einen ganz großen Fang gemacht: Der Biologe John (Trey Tucker) sieht gut aus, hat einen durchtrainierten Körper und ein charmantes Lächeln. Kein Wunder, dass Michelle (Mena Suvari) über beide Ohren verknallt ist. Doch ihre 16-jährige Tochter Liberty (Ema Horvath) hat ihre Zweifel: Irgendetwas ist komisch an John, er ist einfach zu perfekt. Als sie eines Nachts beobachtet, wie der Freund ihrer Mutter einem seltsamen Licht folgt und in einen See steigt, ist ihr klar: John ist nicht der, der er vorgibt zu sein und verbirgt ein dunkles Geheimnis. Für Liberty beginnt ein Kampf ums Überleben - und um ihre Mutter.

US-Regisseur Braden R. Duemmler hat mit "What Lies Below" einen Horror-Mystery-Thriller gedreht, in dem nichts so ist, wie es scheint. Mit Mena Suvari ("American Beauty", "American Horror Story") konnte er einen echten Superstar verpflichten - bei der US-Kritik fiel sein Film dennoch durch.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

May, die dritte Frau

Bis unbeschwerte Fernreisen jenseits des Influencer-Paradieses Dubai möglich sind, wird es wohl noch eine Weile dauern. Wie schön. dass es das Kino gibt! "May, die dritte Frau" entführt ins ländliche Vietnam des 19. Jahrhunderts, zunächst auf einen wildromantischen Fluss, der für die 14-jährige May (Tran Nu Yen Khe) allerdings alles andere als ein Versprechen von großer Liebe ist. Das Mädchen soll verheiratet werden, an einen deutlich älteren Mann, der noch dazu bereits zwei Frauen hat. May fügt sich zwar schnell in ihr neues Leben ein, dank der liebevollen Zuneigung der beiden Erstfrauen. Doch auf ihr lastet ein großer Druck: Sie soll einen Jungen gebären.

Mit ihrem Debüt "May, die dritte Frau" hat die vietnamesische Regisseurin Ash Mayfair ein Kapitel der Geschichte ihrer eigenen Familie verfilmt. "'May, die dritte Frau' ist ein Film, von starken Frauen gemacht, aus Frauenperspektive erzählt und damit ein wichtiger Beitrag für Frauen, Mädchen und Menschenrechte", sagt die deutsche Schauspielerin Minh-Khai Phan-Thi, die den Filmstart als Schirmherrin begleitet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL