Wegen antisemitischer Aussagen

Kanye West: Australien zieht Einreiseverbot für US-Rapper in Erwägung

25.01.2023 von SWYRL

In den vergangenen Monaten machte Kanye West vor allem durch seine antisemitischen Äußerungen von sich reden. In Australien könnten dem Musiker seine umstrittenen Aussagen jetzt zum Verhängnis werden.

Aufgrund seiner antisemitischen Äußerungen könnten auf Kanye West demnächst Schwierigkeiten in Australien zukommen. Medienberichten zufolge wolle der 45-Jährige in das Land reisen, um dort die Familie seiner neuen Frau und einstigen Yeezy-Mitarbeiterin Bianca Censori zu besuchen. Nachdem von verschiedenen Medien über Wests Reisepläne berichtet wurde, äußerte sich nun der australische Bildungsminister Jason Clare zum Vorhaben des Rappers.

"Ich gehe davon aus, dass er, wenn er einen Antrag stellt, den gleichen Prozess durchlaufen und die gleichen Fragen beantworten muss wie andere, die solche Ansichten geäußert haben", erklärte der Politiker gegenüber dem TV-Sender "Nine Network" und bezog sich dabei auf die Möglichkeit, dass West wegen seiner antisemitischen Aussagen kein Visum genehmigt bekommen könnte. Bereits in der Vergangenheit sei in Australien Menschen das Visum verwehrt worden, die sich diskriminierend geäußert hatten.

Für ein Einreiseverbot setzte sich auch Peter Wertheim vom Exekutivrat des australischen Judentums ein. "Wir haben dargelegt, dass diese Person den Charaktertest nicht erfüllt und dass es im nationalen Interesse wäre, ihr kein Visum zu erteilen. Wir haben unsere Gründe ausführlich dargelegt", forderte Wertheim im Gespräch mit "Sky News".

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Im Dezember: Kanye West sprach über "Liebe" zu Hitler und den Nazis

Schon Anfang Oktober hatte Kanye West mit antisemitischen Kommentaren einen Skandal ausgelöst. Im Dezember sorgte der umstrittene Künstler schließlich erneut für Fassungslosigkeit: Im Podcast des ultrarechten Verschwörungstheoretikers Alex Jones drückte West laut US-Medienberichten gleich mehrfach seine Bewunderung für Adolf Hitler und die Nationalsozialisten aus. "Ich mag Hitler", bekundete der Ex-Mann von Kim Kardashian demnach, außerdem "liebe" er Nazis.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL