Union-Verteidiger spielt sich selbst

"Kindheitstraum erfüllt": Fußballprofi Timo Baumgartl bei GZSZ

24.11.2021 von SWYRL

Timo Baumgartl vom 1. FC Union Berlin nennt sich nun "Teilzeit-Schauspieler": Bei einem Gastauftritt in der RTL-Daily "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" durfte der Fußballprofi an der Seite seines großen Idols drehen.

Für Timo Baumgartl ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen: Er durfte an der Seite von Jo Gerner alias Wolfgang Bahro eine Folge der RTL-Daily "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (montags bis freitags, 19.40 Uhr) drehen. Das Ergebnis ist bereits am Donnerstag, 2. Dezember, zu sehen. In einem Interview mit RTL erzählte der Profikicker des Bundesligisten 1. FC Union Berlin, wie es zu diesem besonderen Job kam.

"Soweit ich weiß, hat GZSZ beim 1. FC Union Berlin angefragt, um einen Spieler für einen Gastauftritt zu bekommen", erinnert er sich: "Ich habe davon nichts gewusst und wurde unter einem Vorwand zu diesem Dreh gelotst." Als er dann realisiert habe, dass er bei GZSZ ist, sei er "super aufgeregt" gewesen und habe versucht, sich auf seinen Text zu konzentrieren: "Das ist mir sehr schwergefallen, denn meine Sprechrolle war schon sehr anspruchsvoll." Immerhin mit der Rolle war der 25-Jährige vertraut: Baumgartl spielt sich selbst.

Stern, Vogue, Bild+Funk, Für Sie

Gratis Abo (z.B. Vogue) für dich!

"Ich nenne mich jetzt auch Teilzeit-Schauspieler"

Das Engagement sei eine große Ehre für den Fußballer gewesen, der selbst großer GZSZ-Fan ist: "Ich habe die Serie schon als Kind verfolgt. Ich kann gar nicht so genau sagen, was mich so daran fasziniert, aber wenn man so lange eine Serie verfolgt, will man auch unbedingt wissen, wie es weitergeht." Ein großer Fan sei er vor allem von Jo Gerner gewesen. Das Treffen mit Darsteller Bahro habe ihm "einen Kindheitstraum erfüllt", so Baumgartl. In Zukunft könne er sich weitere Gastauftritte gut vorstellen: "Ich nenne mich jetzt auch Teilzeit-Schauspieler", scherzte er.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL