Idee aus Hollywood

NDR-"Tatort": Inclusion Rider soll für mehr Vielfalt sorgen

05.05.2021 von SWYRL

Auf Initiative der Regisseurin Mia Spengler kommt für den "Tatort" mit Franziska Weisz und Wotan Wilke Möhring erstmals der Inclusion Rider zum Einsatz. Er soll dafür sorgen, dass vor und hinter der Kamera auf Diversität geachtet wird.

Das Konzept stammt aus Hollywood und soll das Team vor und hinter der Kamera vielfältiger machen: Erstmals ist der sogenannte Inclusion Rider beim NDR und der Wüste Medien GmbH im Einsatz. Auf Initiative von Regisseurin Mia Spengler soll das Instrument dazu dienen, Diversität in Cast und Stab des neuen NDR-"Tatorts" zu gewährleisten. "Die Entscheidung für einen Inclusion Rider von mir und vieler meiner Kolleginnen und Kollegen soll zeigen, dass auch wir als Kreative Verantwortung übernehmen, unsere Branche chancengerecht, inklusiv und pluralistisch zu gestalten", so Spengler. Dies sei "eine längst überfällige Bewegung". Der Krimi mit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz trägt den Arbeitstitel "Schattenleben", die beiden "Tatort"-Kommissare ermitteln darin im linksautonomen Milieu Hamburgs.

Beim Inclusion Rider handelt es sich um eine Vertragsklausel in der US-Unterhaltungsindustrie, die eine möglichst große Vielfalt der Produktionen garantierten soll. So haben Schauspieler die Möglichkeit sich per Vertrag zusichern zu lassen, dass ein Film in dem sie mitwirken, Minderheiten, aber auch Frauen in ausreichendem Maße repräsentiert.

Gala

Wir schenken dir 25 Ausgaben der GALA!

Über die Hälfte der entscheidenden Positionen mit Frauen besetzt

Die Initiative der Regisseurin schlägt sich auch im Team nieder: 17 Prozent aller Beteiligten sind BIPoC - schwarz, indigen oder People of Color. 65 Prozent der Headpositionen wurden mit Frauen besetzt. Auch der verantwortliche Sender trug seinen Teil bei: Für unterrepräsentierte Gruppen stellte der NDR zusätzliche Praktikumsplätze bereit. "Der NDR setzt schon seit vielen Jahren auf Diversität vor der Kamera", erklärt Christian Granderath, Fernsehfilmchef des NDR. "Wir glauben an die Vielfalt im Ganzen und unterstützen daher sehr gern den Inclusion Rider bei dieser Produktion", so Granderath.

Der "Tatort: Schattenleben" läuft voraussichtlich im Frühjahr 2022 im Ersten. Neben dem Ermittlerduo Franziska Weisz und Wotan Wilke Möhring stehen unter anderem Elisabeth Hofmann, Jonathan Kwesi Aikins, Gina Haller, Robert Höller und Jana Julia Roth vor der Kamera.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL