ZDFmediathek

"Nowitzki - 41 forever": Zwei emotionale Dokus huldigen der deutschen Basketball-Legende

31.07.2022 von SWYRL

In den USA wurde er "The German Wunderkind" genannt: Dirk Nowitzki ist nicht nur einer der besten deutschen Basketballer aller Zeiten, sondern einer der besten weltweit. Zwei Dokus in der ZDFmediathek zeigen große Emotionen rund um sein Karrierende sowie eine große Ehrung.

Die Geste gilt im US-Sport als eine der größtmöglichen Ehrerbietungen: Am 5. Januar 2022 wurde das Trikot mit der Nummer 41 an die Hallendecke des American Airlines Center von Dallas gezogen. In der Heimat der Dallas Mavericks ist Dirk Nowitzki, Deutschlands wohl größter Basketballer aller Zeiten, für immer verewigt. Der Junge aus Würzburg ist weit über die texanischen Grenzen hinaus in den USA zur Basketball-Legende geworden. Ein Film-Team hat diesen für Nowitzki unvergesslichen Tag für "Nowitzki - 41 forever" verfolgt - eine von zwei Dokumentationen, die ab sofort exklusiv in der ZDF-Mediathek zur Verfügung stehen.

Viele Wegbegleiter teilten mit dem heute 44-Jährigen diese hochemotionalen Momente: Nowitzkis Meistermannschaft von 2011 war ebenso zugegen wie seine Familie, Größen des Basketballsports sowie zahlreiche Prominente. Insgesamt 22.000 begeisterte Zuschauer jubelten Nowitzki noch einmal zu. Einige Fans kamen aus allen Teilen der Welt angeflogen. Kein Wunder: Dirk Nowitzki verkörperte die Mavericks: 21 Jahre blieb er dem Team aus Dallas treu.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Zwischen Freude und Wehmut

Bereits knapp drei Jahre zuvor, im April 2019, absolvierte Nowitzki sein letztes Heimspiel vor dem Karriereende, es folgte eine allerletzte Partie auswärts in San Antonio. Es sollte ein stilvoller Abgang werden, verbunden mit den ganz großen Emotionen: von Freude bis Wehmut. Neben der eigenen Familie, seinen Freunden und den Fans befanden sich viele NBA-Legenden im Publikum, um Nowitzkis letzten Auftritt mitzuerleben: Charles Barkley, Scottie Pippen, Larry Bird und Detlef Schrempf erwiesen dem schlaksigen Riesen mit der Nummer 41 die Ehre.

Auch diese Tage wurden mit der Kamera dokumentiert, es entstand "Time of your life": In dieser Dokumentation wird das Publikum Zeuge von Nowitzkis Entscheidung, die Basketballschuhe - trotz aller Liebe zum Sport - an den Nagel zu hängen. Der Film von Thomas Pletzinger und seinem Team wirft auch einen Blick in die Zukunft: Was macht ein Superstar des Basketballs ohne Spitzensport?

Basketball-Fans, denen das noch nicht genug Nowitzki ist, haben in der ZDFmediathek zudem Zugriff auf eine dritte Doku: "Der perfekte Wurf" ist ebenfalls abrufbar.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL