US-Sängerin

Ehe ist "schrecklich" und "wunderbar": Pink kämpft mit Paartherapie für ihre Beziehung

Seit 14 Jahren ist Pink bereits mit Ehemann Carey Hart verheiratet - offenbar eine Ehe wie eine Achterbahnfahrt. Auf Instagram erklärte die Sängerin nun, warum es sich lohnt, dafür zu kämpfen und dabei auch therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Manche Ehen sind anfälliger für Krisen, manche ein stetes Auf und Ab, für das es sich dennoch lohnt zu kämpfen. Solch eine Art Ehe scheint Pop-Sängerin Pink mit ihrem Mann, dem Motocrossfahrer Carey Hart, seit 14 Jahren zu führen. Auf Instagram fasste sie nun ihre Beziehung, die durch eine Paartherapie gestützt wird, wie folgt zusammen: "Die Ehe ist schrecklich, wunderbar, Trost und Wut. Sie ist langweilig, furchterregend und eine totale Zitterpartie."

Dabei gehe es nicht nur um die Liebe zu einem anderen, fehlbaren Geschöpf, wie die 41-Jährige weiter ausführt, es gehe auch um die Liebe zu sich selbst. "Es ist unser unerbittlicher und hartnäckiger Idealismus, der uns zusammenhält", glaubt Pink. Auch den Blick von außen auf die Beziehung lässt sie in ihren Post einfließen. Menschen würden über sie und Hart lachen, weil sie entweder gemeinsam streiten oder selbst zusammen lachen würden. "Sie rollen mit den Augen, wenn wir über Therapie sprechen. Aber ich sage euch was: Das ist es wert".

Pink spricht sich für therapeutische Hilfe aus

Dabei nehme die Paartherapie eine Schlüsselrolle in der Ehe ein. "Therapie ist nicht für schwache, liberale Personen oder Hippies. Sie ist für gebrochene Personen, die sich wieder komplett fühlen wollen", bricht Pink eine Lanze für die psychologische Hilfe. Sie beschreibt sie als Lektion, in der man das Zuhören lerne. Des Weiteren sei sie dankbar, dass ihr Ehemann und sie es überhaupt bis zu diesem Foto geschafft hätten.

Seit 2006 sind Pink und der Motocrossfahrer verheiratet, sie haben zwei gemeinsame Kinder: ein neunjähriges Mädchen namens Willow Sage und einen dreijährigen Jungen, der auf den Namen Jameson Moon hört. Die Ehe sei schon lange nicht mehr ohne Komplikationen verlaufen. Im vergangenen Jahr machte die Sängerin bereits öffentlich, dass die Beziehung auch aufgrund einer Paartherapie funktioniere. 2008 hatte sich das Paar sogar getrennt, ein Jahr später folgte jedoch die Versöhnung. Erst im Juni bezeichnete Pink die gemeinsamen Therapie-Stunden schließlich als einzigen Grund dafür, dass beide noch zusammen sind. Die Therapeutin musste zwischen ihr und Hart "übersetzen", da die Ehepartner "zwei verschiedene Sprachen" sprechen würden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen

Trending auf SWYRL