Teaser zu "Berlin"

Teaser zu "Berlin": Netflix bestätigt "Haus des Geldes"-Spin-off

02.12.2021 von SWYRL

Das "Haus des Geldes"-Serienfinale mag kurz bevorstehen, zu Ende erzählt sind die Geschichten aus dem beliebten Heist-Universum aber noch lange nicht. Netflix spendiert der charismatischen Figur Berlin einen gleichnamigen Serien-Ableger. Einziger Knackpunkt: Fans müssen sich noch in Geduld üben.

Überleben sie oder nicht? Diese Frage wird sich für "Haus des Geldes"-Fans endgültig klären, wenn Netflix am 3. Dezember die abschließenden Folgen der spanischen Produktion ins Programm aufnimmt. Spannend dürfte der Ausgang sicher werden, schließlich stehen Rio (Miguel Herran), Denver (Jaime Lorente) und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter in der Bank von Spanien mit dem Rücken zur Wand. Noch dazu betrauert die Diebestruppe unter Ägide des Professors (Álvaro Morte) den Tod von Tokio (Úrsula Corberó).

Doch eines ist klar: "Haus des Geldes" wird endgültig beendet - was für Fans der Heist-Serie aber nicht heißt, Abschied von allen beliebten Figuren des Kosmos zu nehmen. Wie Netflix nun mit einem Teaser bestätigte, wird ein Spin-off zur Serienreife gebracht, über das schon lange spekuliert wird. In "Berlin" bekommt der charismatische Andrés de Fonollosa alias Berlin (Pedro Alonso) einen eigenen Serienableger. Einziger Wermutstropfen: Die Serie wird erst 2023 bei Netflix starten.

Stern

Wir schenken dir 26 Ausgaben des Stern-Magazins!

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL