Mit 78 Jahren verstorben

Trauer um feministische Ikone: "I Am Woman"-Sängerin Helen Reddy ist tot

30.09.2020 von SWYRL

Mit einer musikalische Hymne für alle Feministinnen wurde Helen Reddy einst weltbekannt. Nun ist die australische Sängerin im Alter von 78 Jahren verstorben.

Ein Musikstar verlässt die Bühne des Lebens: Helen Reddy ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Das teilten die Angehörigen der australischen Sängerin am Dienstag über Facebook mit. Die Kinder der Künstlerin, Traci Donat und Jordan Sommers, nahmen Abschied von der "wundervollen Mutter, Großmutter und einer wirklich beeindruckenden Frau". Weiter heißt es in dem Statement: "Unsere Herzen sind gebrochen. Aber wir finden Trost in dem Wissen, dass ihre Stimme für immer weiterleben wird." Reddy war bereits 2015 an Demenz erkrankt und lebte die letzten Jahre in einem Pflegeheim in Los Angeles.

Bekannt geworden war die Sängerin mit zahlreichen Hits in den 1970er-Jahren, mit denen sie zur damaligen Zeit zur musikalischen Topriege der USA gehörte. International kennt man die Australierin vor allem wegen des Songs "I Am Woman" von 1972, mit dem Reddy der Frauenrechtsbewegung eine Stimme verlieh. Die feministische Hymne katapultierte Helen Reddy nicht nur an der Spitze der US-Charts, sondern brachte ihr 1973 auch eine Grammy-Auszeichnung ein.

Neben zahlreichen Fans, die in den sozialen Medien kondolierten, äußerten sich auch einige Prominente zum Tod der Sängerin. Schauspielerin Jamie Lee Curtis sprach der Verstorbenen ihren Dank aus und verwies auf die tiefgründigen Texte der Künstlerin. Die Band The Pointer Sisters schrieb: "Wir sind so traurig, zu hören, dass sie gestorben ist."


Das könnte dir auch gefallen

Trending auf SWYRL