Der Schauspieler wurde 91 Jahre alt

Trauer um "Um Himmels Willen"-Star Horst Sachtleben

24.05.2022 von SWYRL

Der Schauspieler Horst Sachtleben ist gestorben. Als Bischof Rossbauer spielte er sich in der ARD-Serie "Um Himmels Willen" in die Herzen der zahlreichen Fans.

Er spielte rund 18 Jahre den Bischof Rossbauer in der ARD-Serie "Um Himmels Willen": Der Schauspieler Horst Sachtleben ist tot. Der gebürtige Berliner ist laut übereinstimmenden Medienberichten im Alter von 91 Jahren verstorben. Dies habe seine Agentur am Dienstag unter Berufung auf Sachtlebens Ehefrau Pia Hänggi mitgeteilt, hieß es. Das Paar war 47 Jahre lang verheiratet und lebte gemeinsam in der Nähe von München.

"Ich hatte ein gutes Leben und versuche, die Zeit, die mir noch bleibt, voll zu nutzen und zu genießen", habe Sachtleben 2020 in einem Interview zu Protokoll gegeben, nachdem er sich von seinem Beruf zurückgezogen hatte. Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Vorschriften sowie die Angst vor einer Ansteckung hätten ihm diesen Entschluss erleichtert, sagte der Schauspieler und Synchronsprecher seinerzeit, der für seine Verdienste um die Bühne 1967 mit dem Bayerischen Staatspreis geehrt wurde.

Neben der Serien-Rolle an der Seite Fritz Weppers war Horst Sachtleben Teil von vielen TV-Produktionen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, unter anderem war er Gaststar im "Tatort" sowie in den Serien "Der Alte" und "Der Kommissar". Für nicht wenige Fans wurde er auch als Synchronstimme Peter Falks als Inspektor Columbo legendär.

Wie die ARD am Dienstag in einem kurzen Nachruf schreibt, zog es Sachtleben schon früh auf die Bühne. Er studierte demnach Theaterwissenschaften und nahm parallel Schauspielunterricht. In den 1950er-Jahren bis Anfang der 1960er-Jahre spielte Sachtleben unter anderem im Schauspielhaus Zürich, in Berlin, Bonn und am Bayerischen Staatsschauspiel in München.

Sachtleben war Bestandteil einer der erfolgreichsten deutschen Serienproduktionen. Insgesamt wurden 20 Staffeln von "Um Himmels Willen" produziert. Die Beendigung der Serie gab die ARD am 28. November 2020 bekannt.

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL