Lesbische Datingshow

Was passierte unter der Bettdecke? Übles Spiel mit der "Princess Charming"

20.11.2021 von SWYRL

"Die Eifersucht steigt, der Neid steigt", fasste Single-Lady Kati zusammen, in welchem Stadium die Partnerinnensuche bei "Princess Charming" (VOX) in Folge 5 angekommen war. Doch die Achterbahnfahrt der Gefühle endete mit einer ganz fiesen Nummer und einem absoluten No-Go ...

Auf der Liebesinsel Kreta geht es immer heißer her. Doch nicht nur Princess Irina knutscht sich durch die anwesende Damenauswahl, auch untereinander werden Tabus gebrochen. Während Bine, Lou, Miri und Kati mit der Princess aufs Boot durften, bahnte sich in der Liebesvilla zwischen Saskia und Iry ein folgenschwerer Flirt unter der Bettdecke an.

"Wir sind uns nähergekommen, aber wir haben uns nicht geküsst. Also wir haben nicht rumgemacht", leugnete Iry jede Form von intimem Kontakt in Folge 5 von "Princess Chamring" bei VOX (nach vorangegangener Streamingpremire im Juni). Die Bilder der Kamera zeigten jedoch etwas ganz anderes: rhythmische Auf- und Abbewegungen unter der Decke, lustvolles Atmen und Schmatzgeräusche. Das bestätigte Saskia mit glücklichem Grinsen im Gesicht: "Ein Kuss funktioniert, wenn sich Lippen berühren. So war es auch."

Bild+Funk

Wir schenken dir 26 Ausgaben der Bild+Funk!

"Princess Charming" fordert: Mehr Zurückhaltung bitte!

Davon bekamen die anderen jedoch nichts mit. Princess Irina konnte sich beim Gruppendate vor offensiven Baggerversuchen kaum retten. Vor allem Kati zeckte sich fest: "Ich bin flirty und touchy." Ihre forsche Art kam jedoch nicht so gut an, denn Irina wünschte sich "mehr Zurückhaltung". Auch die anderen Mädels fanden Katis überdrehte Balzversuche ziemlich daneben.

Doch es lag am Geschaukel des Bootes, weswegen sich Miri plötzlich übergeben musste. So schlecht war der Move gar nicht, denn so bekam sie mehr Aufmerksamkeit von Irina und durfte sich in deren Arme kuscheln. "Mir ging es auch schlagartig besser, als ich in ihrem Arm gelegen habe", konnte Miri wieder strahlen und mit Irina einen wilden Ritt auf dem Jet Ski wagen, der auf einer einsamen Insel endete. "Sie riecht total gut", schwärmte Miri von ihrem spontanen Einzeldate. "Sie ist echt eine Traumfrau."

Das Kopfkino läuft auf Hochtouren

Das erste Übernachtungsdate bekam jedoch die 20-jährige Lou. Beim Abendessen in der Villa ging es nur um ein Thema. "Ich glaube nicht, dass die Sex haben", meinte Gea. "Doch. Hundert Prozent", widersprach Elsa. Kati: "Flachlegen würde ich auch eine 20-Jährige. Aber mit der zusammen zu sein, ist eine andere Sache." Das Kopfkino spielte jedenfalls verrückt, besonders bei Miri. "Ich weiß grad nicht, wie ich damit umgehen soll", schluchzte sie. "Wenn sie vorher bei mir im Arm am Strand liegt ... wie soll man denn damit klarkommen?"

Den Mix aus sexy und lustig fand Irina an Lou sehr anziehend - trotz der zehn Jahre Altersunterschied. Beim Wein planten sie schon die Hochzeit. "Sie hat einen ganz tollen, intensiven Blick. Und das gefällt mir richtig gut", schwärmte Lou. Kein Wunder, dass es nicht nur beim Blick blieb. Geknutscht und gekuschelt wurde auch. Aber haben sie nun oder haben sie nicht? Lou klärte auf: "Wir haben nicht miteinander geschlafen."

Frostiger Empfang

Das wussten die anderen natürlich nicht. Entsprechend frostig war der Empfang, als Lou am nächsten Morgen in die Villa zurückkehrte. Trotzdem umarmte sie erst einmal ihre Freundin Miri: "Ich will nicht, dass es zwischen uns komisch wird, weil ich dich so gerne habe." Denn auch Lou hatte bereits Angst davor, dass Irina einer anderen Frau näherkommen könnte. Was sie jedoch nicht wusste: Ab jetzt war sie Irinas Favoritin!

Der Morgen nach der heißen Nacht brachte auch bei Saskia Reue, und sie versuchte wieder, bei ihrer ersten Bettgenossin Bine anzubandeln. "Wir haben uns geküsst und ich habe gar nichts gefühlt dabei", beichtete sie ihren Regelverstoß mit Iry. "Hätte ich mal lieber dich geküsst." Doch Bine ließ sich nicht noch einmal um den Finger wickeln: "Boah, wie verwirrt kann man eigentlich sein?"

Von wegen "ehrlich": Iry lügt der Princess ins Gesicht

Den Tag der Entscheidung nutzte Kati, um Irina einen Kuss auf die Lippen zu drücken. "Jetzt hast du mich wahrscheinlich markiert", fand die Princess die Attacke eher mäßig romantisch. Dann gestand Saskia der Princess ihren Ausrutscher mit einer anderen Single-Lady und wollte freiwillig gehen. Irina zeigte Verständnis und sah den Fremd-Flirt nicht als No-Go, "solange man das offen kommuniziert". Sie wartete gespannt, ob "die andere" auch mit offenen Karten spielen würde: "Ich habe nicht nachgehakt, mit wem sie geknutscht hat, weil ich schon finde, dass diese Person mir das selber sagen sollte."

Doch Iry log ihr eiskalt ins Gesicht und spielte das Unschuldslamm: "Ich finde es so toll, dass wir alle so ehrlich sind zueinander. Und ehrlich auch dir gegenüber. Keine Frau ist hier, um irgendwelche falschen Spielchen zu spielen." Wehe, wenn Irina ihr falsches Spiel aufdeckt ...

Dass sich außer Saskia niemand freiwillig gemeldet hatte, ärgerte Irina: "Ich würde tatsächlich die Person nach Hause schicken, die nicht so ehrlich war, es mir zu erzählen." Nur leider erwischte sie mit Johanna und Jana die Falschen. Die "Verräterin" bleibt weiter auf der Liebesinsel - nur wie lange noch?

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL