Start des "Landwirtschafts-Simulator 22"

Virtuelle Landliebe blüht wieder auf: Damit lockt der neue "Landwirtschafts-Simulator 22"

24.11.2021 von SWYRL

Mit schweren Maschinen die Felder beackern, das Vieh füttern und schrittweise einen Agrar- und Forst-Betrieb hochziehen: In der "Landwirtschafts-Simulator"-Reihe kann jeder der Landlust frönen, ohne sich die Finger schmutzig zu machen. Die 2022er-Version lockt mit Wetterkapriolen, neuen Gameplay-Elementen.

Entwickler Giants Software aus der Schweiz macht PC- und Konsolenspieler zu virtuellen Bauern - und das mit großem Erfolg. Seit 2008 wurden vom international als "Farming Simulator" vermarkteten Spiel bislang über 25 Millionen Exemplare verkauft, seit 2019 gibt es sogar einen kompetitiven eSports-Modus.

In Deutschland ist der "Landwirtschafts-Simulator" stets ein Dauerkandidat in den Verkaufscharts. Nachdem die Reihe im letzten Jahr mit einem Update ausgesetzt hatte, um mehr Entwicklungszeit zu haben. sind die Erwartungen der Fans an den aktuell angekündigten Ableger mit der Jahreszahl "22" im Titel nun umso höher.

Bild+Funk

Wir schenken dir 26 Ausgaben der Bild+Funk!

Neue Karten, neue Möglichkeiten

Der unlängst erschienene Titel für Playstation 4 und 5, Xbox One und Series X/S, Mac OS, Google Stadia und Windows-PC (mit Unterstützung für DirectX-12) verspricht mehr Möglichkeiten denn je, der virtuellen Landlust zu frönen, ohne sich die Finger schmutzig zu machen und bietet obendrein Jahreszeiten und eine neue Grafik-Engine, die diese entsprechend in Szene setzt. Auf Wunsch lassen sich Schneefall und andere Wetterkapriolen auch abschalten.

Neben der bekannten, aber deutlich erweiterten Europa-Karte gibt es zwei weitere Maps: das im Westen der USA angesiedelte Elmcreek sowie Haut-Beyleron in Frankreich - dort darf man nun erstmals auch als Weinbauer versuchen und völlig neue Produktionsketten aufziehen.

Beeindruckender Maschinen-Park

Realismus bieten auch, wie von der Serie gewohnt, die Fahrzeuge und Maschinen: Mehr als 400 von über 100 realen Herstellern stehen - entsprechendes virtuelles Kleingeld vorausgesetzt - zur Auswahl. Die Liebe zum Detail zeigt sich unter anderem darin, dass die Motorensound der Traktoren akustisch aufgepeppt wurde, damit beispielsweise Gangwechsel authentischer vonstatten werden. Ob das für mehr Spieltiefe sorgt, können wohl nur besonders passionierte Schreibtisch-Bauern nachvollziehen. Zumindest ist es eines von vielen Puzzle-Teilen, welche die Ambitioniertheit des Projekts eindrucksvoll veranschaulichen.

Wer nicht allein wirtschaften will, kann sich mit anderen Spielern zusammentun: Auf PC, Mac und Stadia können bis zu 16 Nachwuchslandwirte gemeinsam spielen, auf Konsolen immerhin bis zu acht Gamer.

Fans und Fachpresse sind sich einig: Der "Landwirtschafts-Simulator 22" ist der bislang beste Ableger der ohnehin erfolgsverwöhnten Reihe. Die User-Wertungen auf Steam und Metacritic sind bislang ebenfalls "sehr positiv".

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL