Ernährungsphilosophie

Essen à la Steinzeit? So funktioniert die Paleo-Diät

21.01.2022 von SWYRL/Petra Esselmann

Wird der Mensch von heute fitter, wenn er isst wie seine Ahnen in der Altsteinzeit? Kommt dann nur noch auf den Tisch, was gejagt und gesammelt worden ist? Was "Paleo-Diät" wirklich bedeutet und was für oder gegen sie spricht.

Ein fertiges Tiefkühlgericht aus dem Supermarkt in der Mikrowelle auftauen oder im Wald Wild jagen und Beeren sammeln - es bedarf keiner langen Diskussion, um zu einem Ergebnis zu kommen, welcher Lebensstil dem menschlichen Körper wohl besser bekommt. Die Ernährungsphilosophie "Paleo", auch als "Steinzeit-Diät" bekannt, empfiehlt einen Speiseplan, der eher dem des Jägers und Sammlers entspricht als dem des sesshaften Menschen, der Getreide anbaut und Vieh züchtet. Daraus folgt aber nicht, die Leute von heute zur selbstständigen Nahrungssuche in der Natur ausschwärmen zu lassen. Wie die Idee sich mit dem reichhaltigen aktuellen Angebot an Nahrungsmitteln verbinden lässt, warum es dabei nicht nur ums Abnehmen geht und was Kritiker dazu anmerken.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL