Erneute Verschiebung

Neuer "Ghostbusters: Legacy"-Clip: Der Marshmallow-Mann erschreckt Paul Rudd

08.04.2021 von SWYRL

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen sich Fans der Geisterjäger weiter gedulden: "Ghostbusters: Legacy" kommt erst im November in die Kinos. Aber ein neuer Clip mit Paul Rudd zeigt: Sci-Fi-Fans können sich auf die Rückkehr des Marshmallow-Mannes freuen!

Da will man sich zur leckeren Eiscreme nur den passenden Sirupgeschmack im Supermarkt aussuchen und schon wird man mit irre gewordenen Marshmallow-Geistern konfrontiert. So ergeht es zumindest Paul Rudd, beziehungsweise seiner Rolle Mr. Grooberson in der Geister-Komödie "Ghostbusters: Legacy", deren Starttermin erneut verschoben wurde: Am 11. November soll in den Kinos zur Geisterjagd geblasen werden. Ein kurzer Clip aus der Sci-Fi-Komödie liefert einen kleinen humoristischen Einblick in den dritten Teil der "Ghostbusters"-Reihe, welcher an das Original "Ghostbusters - Die Geisterjäger" sowie die Fortsetzung "Ghostbusters II" anschließt. Eingefleischte Fans dürfen sich auf die Rückkehr des Marshmallow-Mannes freuen - und zwar im Miniformat.

Zunächst erspäht Mr. Grooberson nur einen der kleinen Geister mit Matrosen-Mütze, der sich natürlich in einer Packung Marshmallows versteckt. Als er ihn freundlich auf den dicken Bauch stupsen will, beißt der kleine Quälgeist direkt zu. Unmittelbar darauf befindet sich Grooberson inmitten dutzender kleiner Marshmallow-Männer, die allerhand Schabernack treiben: Sie rösten sich gegenseitig auf dem Grill oder flambieren ein Stück Schokolade, das direkt auf einem Keks samt Kollegen zerfließt, mit dem Bunsenbrenner. Der Clip endet mit einem erschrocken dreinblickenden Paul Rudd, der nicht fassen kann, was gerade um ihn herum geschieht.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Anknüpfen an den Kult der 80-er

Ursprünglich sollte "Ghostbusters: Legacy" - Originaltitel: "Ghostbusters: Afterlife" - bereits im Juli 2020 anlaufen, aber die anhaltende Corona-Krise machte einen fetten Strich durch die Rechnung. Mit dem Reboot von 2016, in dem ausschließlich Frauen auf Geisterjagd gehen, hat der Film nichts zu tun, er spielt im gleichen Universum wie die Filme von 1984 und 1989.

Wie genau die Fortsetzung an die Kultfilme der 80er-Jahre anknüpft, ist noch nicht ganz klar. Sicher ist: Schauplatz ist nicht länger New York, sondern das ländliche Oklahoma, wo aber die Geister von einst ebenfalls ihr Unwesen treiben, wie der neue Clip mit Paul Rudd beweist.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL