"Promi Big Brother"

Schluchz-Alarm und Pool-Geturtel: Bei "Promi Big Brother" kochen die Gefühle über

21.11.2022 von SWYRL/Carmen Schnitzer

Tal der Tränen: An Tag drei der SAT.1-Show "Promi Big Brother" wurde viel geheult - aus Erschöpfung, Verzweiflung, Freude, alles war dabei. Dazwischen turtelte Diana Schell mit Rainer Gottwald im Whirlpool, Doreen Steinert gab Nachhilfe in Sachen Bisexualität und das Luxusloft bekam Zuwachs.

Weiter geht's mit den Psycho-Spielchen bei "Promi Big Brother" (PBB) auf SAT.1: Für einige sorgten die Kandidatinnen und Kandidaten selbst, bei anderen half der große Bruder nach. Besonders schlimm traf es den ehemaligen Fußballkommentator Jörg Dahlmann (63), der über das Schicksal eines anderen Promis entscheiden sollte und darüber schier verzweifelte. Doch auch bei anderen flossen Tränen.

Reality-TV-Vagabundin Walentina Doronina (22) etwa war gleich mal weinend in den Morgen gestartet, war ihr doch bewusst geworden, dass sie vom Publikum vermutlich nicht allzu bald aus dem schäbigen Dachboden-Bereich weggewählt werden würde. Die Leute seien nämlich einfach gehässig. Dass sie eventuell auch selbst Anteil daran haben könnte, nicht die größte Sympathieträgerin zu sein - etwa durch wiederholtes Beleidigen ihres (zugegeben ebenfalls nicht unanstrengenden) Mitstreiters Jeremy Fragrance (33), kam ihr nicht in den Sinn. Der freute sich indes, dass Stimmen-Imitator Jörg Knör (63) ihn für "parodierfähig" hielt und weigerte sich ansonsten weiter, in die von "PBB" zugewiesenen Secondhand-Klamotten zu schlüpfen, wodurch er sich selbst die Chance nahm, weggewählt zu werden - was Walentina erst recht verzweifeln ließ: Würde sie bis zum Schluss mit ihrem "PBB"-Erzfeind auf dem Dachboden versauern?

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Dr. Sommer in der Garage

Im zwar nur unwesentlich weniger spartanisch ausgestatteten Garagenbereich ging es unterdessen weiterhin harmonisch zu - offen stellte sich Doreen Steinert (36) den Fragen zu ihrer Bisexualität und gestand zum Beispiel, nicht auf den gelegentlichen Hautkontakt mit Frauen verzichten zu wollen, selbst wenn sie einen Mann sehr lieben würde - und umgekehrt. Das Ganze untermalte SAT.1 wenig subtil mit dem Sido-Song "Liebe": "Ich hoff' du findest sie auch, die große Liebe ..." Mit dem Rapper war die Sängerin von 2005 bis 2012 liiert gewesen.

Und im Luxusbereich, von dessen Existenz bislang nur ein Bewohner wusste? Dort wurde Box-Manager Rainer Gottwald (56) von seinen Gefühlen überwältigt. Zwar hatte ihn das schlechte Abschneiden im Spiel am Vortag unverhofft ins Nobelloft gebracht, dass er am langsamsten von allen als Schnecke verkleidet eine Schleimspur bewältigt hatte, nagte allerdings so sehr an seiner Sportlerseele, dass ihm die Tränen kamen. Er habe damit sicher "noch 'ne Weile zu kämpfen", schließlich wolle er "immer ein Vorbild sein". Glücklicherweise bekam er alsbald Ablenkung von Moderatorin Diana Schell (52), die wie er ebenfalls erst dachte, komplett aus dem Container geschmissen worden zu sein und nun im Loft alles "nur noch geil" fand. Ausnehmend gut verstanden sich die beiden und genossen traute Zweisamkeit in der Sauna oder im Whirlpool bei einem Gläschen Wein ... bis Big Brother sie darüber informierte, dass bald jemand aus dem Garagenbereich bei ihnen einziehen würde, dem sie doch bitte zur Begrüßung ein Drei-Gänge-Menü kochen sollten.

Verzweifelter Kapitän Jörg

Wer das sein würde, entschied ein Duell im Studio: Zwei Teams mussten, gestört von Windmaschinen und als Kapitän (Jörg Dahlmann) beziehungsweise Kapitänin (Micaela Schäfer, 39) sowie Matrosinnen und Matrosen verkleidet möglichst viele Gegenstände über einen Balken transportieren. Team Micaela (mit Jay Khan, 41, und Doreen Steinert) gewann, sodass Kapitän Jörg die Aufgabe zuteilwurde, eins seiner Teammitglieder - Tanja Tischewitz (33) oder Menderes Bağcı (38) - aus der Garage zu werfen. Und damit, so dachte er jedenfalls, komplett aus dem Spiel. Eine Aufgabe, die ihn an den Rand der Verzweiflung trieb. "Ich kann das nicht!", jammerte er wiederholt unter Tränen, entschied sich aber schließlich für Tanja, weil er glaubte, dass die diese Entscheidung psychisch besser wegstecken würde als der sensible Menderes.

Tatsächlich nahm sie die Verkündung äußerlich gefasst auf - brach jedoch in Tränen aus, als sie merkte, dass sie bei Rainer und Diana im Luxusbereich gelandet war. Dort hatte vor allem Hobbykoch Rainer sich ordentlich ins Zeug gelegt für ein fürstliches Mahl - einmal als Veggie-Variante, einmal mit Garnelen. Wer wohl als nächstes mit dem Einzug hierhin überrascht werden wird? Heute Abend wissen wir mehr.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL