Content-Netzwerk von ARD und ZDF

"Wir befinden uns in herausfordernden Zeiten": funk feiert sechsten Geburstag

01.10.2022 von SWYRL

Am 1. Oktober 2016 ging das Content-Netzwerk funk von ARD und ZDF online. Zum Geburtstag betonen die Programmverantwortlichen, wie wichtig funk gerade für junge Leute sei. Auch ist ein neuer Themenschwerpunkt geplant.

Ein attraktives, öffentlich-rechtliches Angebot für junge Menschen zwischen 14 und 29 Jahren: Das war der Grundgedanke des Online-Content-Netzwerks funk. Am 1. Oktober 2016 ging das Gemeinschaftsprojekt von ARD und ZDF online. Heute kann es sich einer große Popularität bei der Zielgruppe erfreuen: Mehr als drei Viertel (76 Prozent) der 14- bis 29-Jährigen kamen schon einmal mit funk-Inhalten in Kontakt. Das geht aus einer repräsentativen Bekanntheitsstudie im Auftrag von SWR- und ZDF-Medienforschung aus dem Jahr 2022 hervor. Darüber hinaus kennen 86 Prozent der Zielgruppe funk oder mindestens ein funk-Format. Zum Jahrestag sprechen die Programmverantwortlichen nun über die besonderen Herausforderungen unserer Zeit.

"Ich bin stolz darauf, dass wir mit funk eine Struktur aufgebaut haben, die sich in unserer sowieso schon komplexen, schnelllebigen und unvorhersehbaren Welt auch in akuten Krisenzeiten als hochgradig anpassungsfähig erweist", sagt der Programmgeschäftsführer von funk, Philipp Schild: "Gerade in diesen Krisenzeiten schaffen wir es, die Bedürfnisse und Wünsche unserer Zielgruppen genau zu ermitteln und unser Programm kurzfristig darauf auszurichten." Als Beispiel nennt er den Bereich "Social Listening": "Durch eigens entwickelte KI-basierte Systeme konnten wir sicherstellen, dass wir den Erwartungen unserer Zielgruppe heute noch besser entsprechen können."

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

"Wir befinden uns in herausfordernden Zeiten"

"funk steht von Beginn an für verlässliche, gut recherchierte und ansprechend aufbereitete Inhalte im Netz", lobt der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow: "Gerade in Zeiten von Fake News bieten wir jungen Menschen mit unserem gemeinsamen Angebot von ARD und ZDF Informationen, Orientierung und einen wichtigen digitalen Anker." funk werde auch in Zukunft "im intensiven Dialog mit der Community bleiben, um weiterhin passende Inhalte auf Augenhöhe zu liefern". Die Relevanz von funk in Krisenzeiten betont auch der SWR-Intendant Prof. Dr. Kai Gniffke: "Wir befinden uns in herausfordernden Zeiten", sagt er: "Der Ukrainekrieg, die Energiekrise und auch die Pandemie beschäftigen viele, gerade auch jüngere Menschen in Deutschland. funk bietet dabei eine Konstante, die vor allem die jungen Menschen zwischen 14 und 29 Jahren informiert, unterhält und begleitet."

2022 wurde funk mit mehreren Preisen, darunter ein Grimme-Preis für das Moderationsteam von "offen un' ehrlich" sowie der International Emmy for Current Affairs für die Recherche ""Slahi und seine Folterer" von dem Reportageformat "STRG_F", ausgezeichnet. Ende Oktober widmet sich das Angebot dann einem neuen spannenden Thema: Unter dem formatübergreifenden Motto "Deutschland 1.0" soll es um die Frage gehen: "Läuft die Digitalisierung in Deutschland wirklich so schlecht?"

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL