"Bares für Rares"

Schätzpreis zu hoch? Verkäufer muss nach der "Bares für Rares"-Expertise erst telefonieren

16.05.2022 von SWYRL/Bettina Friemel

Normalerweise wünscht man sich bei "Bares für Rares" einen hohen Schätzpreis. Doch diesmal löste die erfreuliche Summe beim Verkäufer Bedenken aus.

Das gab es noch nie bei "Bares für Rares": Der Verkäufer einer Brosche hatte nicht mit einem so hohen Schätzwert gerechnet. Als die Expertin Dr. Heide Rezepa-Zabel die Summe nannte, wurde er unsicher: Ist das Schmuckstück seiner Freundin vielleicht zu wertvoll für den Verkauf?

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL