Ex-"X Factor"-Jurorin

Nicole Scherzinger: Sie hat One Direction erfunden

23.09.2022 von SWYRL

Die Boyband One Direction wurde damals in der Show "The X Factor" von Simon Cowell gegründet - oder doch nicht? Filmmaterial aus dem Jahr 2010 liefert den Beweis, dass eine andere Person die Musikgruppe zusammenstellte: Nicole Scherzinger.

Niall Horan, Zayn Malik, Harry Styles, Louis Tomlinson und Liam Payne - sie alle gehörten zur erfolgreichen Band One Direction, die im Zuge der siebten Ausgabe der britischen Casting-Show "The X Factor" gegründet wurde. Mit Songs wie "What Makes You Beautiful", "Drag Me Down" und "Story of My Life" stürmten sie die Charts und eroberten sich in die Herzen vieler junger Mädchen. Doch nun wurden bisher unbekannte Details über die Gründung der Band veröffentlicht - so soll nicht Musikproduzent Simon Cowell die Gruppe gegründet haben, sondern Sängerin Nicole Scherzinger.

Scherzinger war in der Talkshow von Sherri Shepard zu Gast und wurde auf unveröffentlichtes Filmmaterial aus dem Jahr 2010 angesprochen. "Ich dachte immer, dass es Simon Cowell war, der One Direction ins Leben gerufen hat, bis ich unveröffentlichtes Filmmaterial gesehen habe", so die Moderatorin zur Sängerin. Die ehemalige "Pussycat Dolls"-Frontfrau hätte niemals damit gerechnet, dass die Videos "das Licht der Welt erblicken" würden. "Ich dachte, Simon hätte es verbrannt."

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Nicole Scherzinger: "Ich warte immer noch auf meinen Kommission"

In den Aufnahmen sind Nicole Scherzinger, Simon Cowell und Louis Walsh zu sehen, die um einen Tisch mit Fotos der Kandidaten versammelt sind. Dort entscheiden sie, wer im Wettbewerb weiterkommt. Irgendwann schob die Sängerin das Bild von Niall Horan nach oben und fügte später Harry Styles und Louis Tomlinson hinzu. Danach bestand sie darauf, dass Liam Payne Teil der Gruppe sein sollte - in Abstimmung mit den anderen Juroren wurde Zayn Malik das letzte Mitglied der Gruppe.

"Es ist wirklich cool, dass es herauskam, denn die Leute sehen, wie ich sie tatsächlich zusammengesetzt habe, wie mein Verstand arbeitete", freut sich die "Right There"-Interpretin. Für sie sei es eine große Ehre gewesen, "Teil eines großes Prozesses" gewesen zu sein. Scherzhaft fügte sie hinzu: "Ich warte immer noch auf meinen Kommission!"

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL