Helldivers 2

Auf PlayStation und PC ist die Hölle los: "Helldivers 2"-Erfolg führt zu drastischen Maßnahmen

20.02.2024 von SWYRL

Kann ein Spiel zu gut ankommen? Der Erfolg von "Helldivers 2" führte dazu, dass die Entwickler die Spielerzahlen kurzfristig beschränken mussten, um die Server zu stabilisieren. Auf Steam liegt der Titel mit dem Hype-Titel "Palworld" fast auf Augenhöhe.

Arrowhead Game Studios, die Entwickler von "Helldivers 2", haben eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute ist, dass ihre Sci-Fi-Action-Spektakel sowohl auf PC als auch auf PlayStation bestens beim Gamer-Publikum ankommt. Am Wochenende wurde ein Meilenstein mit über 400.000 gleichzeitig Spielenden auf Steam erreicht. Damit liegt der Titel derzeit knapp hinter dem Hype-Game der Stunde: "Palworld". Dazu kommen bei "Helldivers 2" allerdings noch all jene PS5-Spieler, die per Crossplay mit PC-Gamern in dem Extraction-Shooter gemeinsame Sache machen können.

Die schlechte Nachricht: Schon zum Release des Multiplayer-Shooters sorgte das enorme Interesse teils zu Problemen, unter anderem mit dem Matchmaking. An diesem Wochenende wurde der rekordverdächtige Andrang zu einer noch größeren Herausforderung für die Stabilität der Server. Irgendwann war der Punkt erreicht, an dem Arrowhead die Reissleine ziehen musste. Die Notlösung: eine temporäre Beschränkung der maximalen Spielerzahl auf etwa 450.000 Spieler.

Die Folge: Aktuell kann es zu langen Wartezeiten kommen, ehe man sich auf die Jagd nach XXL-Käfern im All machen kann. "Wir arbeiten weiterhin mit unseren Partnern daran, diese Grenze anzuheben", so die Botschaft der Entwickler, die sich im gleichen Post auf Discord auch für die "andauernde Geduld" der Gamer bedankten. Zudem rieten die Macher zu einem Neustart, falls man Probleme mit dem Fortschritt im Spiel erleben müsse.

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Kurios: PlayStation-Spieler wünschen sich Allianz mit der Xbox-Community

Bei einem der ersten "Helldivers 2"-Events müssen sich Spielende gegen Horden von tödlichen Robotern namens Automatons verteidigen - was alles andere als einfach zu sein scheint, wie ein Hilferuf der PlayStation-Spieler zeigt: "Wir brauchen eure Hilfe", appellieren sie an die Xbox-Community. Die Rufe nach Verstärkung richten sich eigentlich an den Publisher Sony, denn Sony Interactive Entertainment hat "Helldivers 2" nicht für die Xbox angedacht. Der User Mischief beschreibt die Situation in einem Post auf X: "Zum ersten Mal fordern PlayStation- und Xbox-Spieler unisono den Release eines Exklusivspiels auf der konkurrierenden Plattform. 'Helldivers 2' hat den Konsolenkrieg vorläufig beendet, Demokratie ist wundervoll."

Ob diese Demokratie allerdings dazu führt, Sony umzustimmen, bleibt abzuwarten. Einen mächtigen Verbündeten haben die PlayStation-Spieler auf ihrer Seite: Xbox-Chef Phil Spencer. Er stellte angesichts der Plattform-Exklusivität für PS und PC die Frage, "wem genau es hilft", wenn die Xbox-Spieler hier leer ausgehen. In einem Interview mit Gamefile zeigte sich Spencer darüber enttäuscht, lobte aber: "Es ist wirklich großartig, Glückwunsch an das Entwicklerteam!" Er gibt außerdem selbstkritisch zu: "Es gibt im Konsolengeschäft nach wie vor die Überzeugung, dass man irgendwie von einer Exklusivität profitiert. Wir machen es ja ähnlich."

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL