"Tatort: Parasomnia"

Vampire, Spuk und UFOs: Diese zwölf "Tatort"-Experimente waren echt übersinnlich

16.11.2020 von SWYRL

Der "Tatort" wird immer gespenstischer: Mit "Parasomnia" und "Limbus" spielten zuletzt gleich zwei "Tatorte" mit paranormalen Phänomenen. Hier eine Auflistung der "übersinnlichsten" Folgen der Krimireihe, die Ende November ihr 50-Jahre-Jubiläum feiert.

Im echt gruseligen Dresdner "Tatort" mit dem Titel "Parasomnia" sah ein Mädchen die verstorbenen Opfer eines Serientäters. In der Vorwoche musste sich Professor Boerne (Jan Josef Liefers) der Vorhölle stellen - der überraschend ernste Münsteraner "Tatort" spielte als Nahtoderfahrung in einer Art Zwischenwelt. Immer wieder versuchte sich Deutschlands erfolgreichste Krimireihe - Ende November wird sie 50 Jahre alt - an paranormalen Stoffen, die am Ende von 90 Minuten mal mehr, mal weniger in Richtung "Realität" geradegebogen wurden. Hier sind die prägnantesten Folgen.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL