Stars der Woche


Michelle Barthel

"Es war befremdlich, Computer ohne Bildschirme zu sehen"

Quelle: SWYRL/Franziska Wenzlick

In der ARD-Satire "Goldjungs" durfte Hauptdarstellerin und Grimme-Preisträgerin Michelle Barthel in die 70er-Jahre eintauchen. Weshalb ihr das trotz ihres jungen Alters nicht schwerfiel und welche deutsche Schauspielerin für sie die "Königin der Komödie" ist, erzählt die Schauspielerin im Interview.



Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.


Eric Stehfest

"Es geht hier um Leben und Tod"

Quelle: SWYRL/Eric Leimann

Ex-Junkie, Ex-Soap-Star und Bestseller-Autor Eric Stehfest macht eine Psychotherapie - und lässt sich dabei filmen. "Eric gegen Stehfest: In Therapie" (TVNOW) heißt das ungewöhnliche TV-Produkt. Im Interview erklärt der 31-Jährige den radikal offenen Schritt.


"Extraklasse 2+"

"Ab und an war ich auch der Klassenclown"

Quelle: SWYRL/Elisa Eberle

In "Extraklasse 2+" schlüpft "Tatort"-Star Axel Prahl erneut in die Rolle des Abendschullehrers Ralph Friesner. Ein Gespräch über das deutsche Schulsystem, Dumme-Jungs-Streiche und Fahrradhosen.


Verstehen Sie Spaß?

"Ich wollte nie etwas Besonderes sein"

Quelle: SWYRL/Frank Rauscher

Jeder kennt den Mann mit dem markanten Zwirbelbart. Aber wer wissen will, wie der "Bares für Rares"-Zampano Horst Lichter wirklich tickt, sollte dieses Interview lesen - und natürlich sein neues Buch: Lichter war im Schweigekloster, hat seine Eindrücke niedergeschrieben und lässt nun tief in seine Seele blicken.



Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.


Jenke von Wilmsdorff

"Es ist der Kick, den die Verbrecher spüren wollen"

Quelle: SWYRL/Eric Leimann

Starjournalist Jenke von Wilmsdorff will mit seinem neuen Format "Jenke.Crime" herausfinden, warum Menschen zu Verbrechern werden. Ein Interview über die Rache an der Gesellschaft, Verbrechen als "Sucht" und das Dilemma, ob man narzisstischen Persönlichkeiten ein Forum im TV geben sollte.


Janina Fautz

"Ich glaube, dass die Welt sich verändern muss"

Quelle: SWYRL/Eric Leimann

Im ARD-Wendedrama "Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution" nach dem gleichnamigen Sachbuch spielt Jungstar Janina Fautz eine junge Leipzigerin, die Ende der 80-er mit einer anarchischen Jugendgruppe die Wende initiiert. Parallelen zu "Fridays for Future" liegen für die 25-Jährige auf der Hand.




Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.




Prince

Und die Tauben weinen immer noch

Quelle: SWYRL/Alexander Franck

Er war ein musikalisches Genie, eine Ikone und schon zu Lebzeiten eine Legende, kurz: für viele war er der Allergrößte. Vor genau fünf Jahren, am 21. April 2016, starb Prince.



Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.



Mariele Millowitsch

"Es ist eine absolute Katastrophe für die freien Theater!"

Quelle: SWYRL/Elisa Eberle

Viele kennen sie als Kommissarin Marie Brand: Doch in ihrem neuen Film "Klara Sonntag - Kleine Fische, große Fische" (Freitag, 23. April, 20.15 Uhr, Das Erste) verkörpert Mariele Millowitsch eine Bewährungshelferin. Ein Gespräch über einen unterschätzten Beruf und die Fähigkeit zu verzeihen.


Heino Ferch

"Die Fernseh- und Streaming-Produktionen brummen"

Quelle: SWYRL/Eric Leimann

Kaum ein Schauspieler ist zurzeit in so vielen neuen Hauptrollen zu sehen wie Heino Ferch. Der Schauspiel-Dauerbrenner über das Geheimnis langer Liebesbeziehungen, ein Jahr Corona-Drehs und das Versagen der Politik im Pandemie-Management.


Florian Lukas

"Zweifel gibt es immer, die ganze Zeit"

Quelle: SWYRL/Maximilian Haase

Vor 30 Jahren begann Florian Lukas seine Schauspielkarriere, als junger Ostdeutscher kurz nach der Wende. Weshalb für ihn damals nur der Film infrage kam und warum er heute weniger zur DDR gefragt werden, dafür aber mehr Nachwendegeschichten sehen will, erklärt der 48-Jährige im Interview.


Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.



Isabella Franke

"Der Trend geht seit der Pandemie zum Minimalismus"

Quelle: SWYRL/Franziska Wenzlick

Was es alles gibt: Als "Ordnungscoach" hilft sie ihren Kunden, selbst das größte Durcheinander in wahre Wohn-Highlights zu verwandeln. Nun zeigt Isabella Franke auch in einer TV-Show, wie einfach Aufräumen sein kann. Welchen Fehler die meisten Menschen in ihrem Zuhause machen, verrät die Expertin im Interview.

Trending auf SWYRL