SPORT1-Fußball-Talk

"Ist das jetzt live?": Stefan Effenberg wegen "Doppelpass"-Auftritt seiner Frau peinlich berührt

14.04.2024 von SWYRL

In der "Doppelpass"-Sendung am Sonntag war Leverkusens bevorstehende Meisterschaft das beherrschende Thema. Doch Claudia Effenberg stahl Star-Gast Reiner Calmund kurz die Show.

"Ich bin nervös wie Bolle", meinte Reiner Calmund, kaum dass ihn SPORT1-Moderator Florian König am Sonntag zum Doppelpass begrüßt hatte. Schließlich hatte sein Herzensklub Bayer 04 Leverkusen am Abend die historische Chance, beim Heimspiel gegen Bremen seine erste Deutsche Meisterschaft zu holen. In Euphorie ausbrechen wollte der ehemalige Vereinsmanager und lebende Legende aber nicht. "Erst wenn es rechnerisch möglich ist. Das liegt an meinem Vizekusen-Bazillus."

Anders als "Calli" war sich die deutsche Fußball-Nation da längst einig, dass endlich Schluss mit "Vizekusen" ist. Das zeigte sich bei der "Frage der Woche", die Ruth Hofmann anfangs der Sendung gestellt hatte: "Gönnen Sie Leverkusen die Meisterschaft?" Sage und schreibe 92 Prozent aller Anrufer antworteten mit "Ja". Selbst Bayern-München-Fans schlossen sich an. Reiner Calmund kämpft sichtlich mit den Tränen, während er den Kommentaren im "Dopafon" lauschte. "Dir halte ich die Hand", versprach König einfühlsam, "gleich auf dem Flug nach Köln".

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

"Der Beste beim 'Doppelpass'": Effes Augen glitzern verdächtig

Schon vorher war es emotional geworden, als Hofmann zwei Überraschungsgäste begrüßt hatte: Stefan Effenbergs Ehefrau Claudia und seine Mutter saßen im Publikum. Sie würden immer zusammen "Doppelpass" schauen, erklärte Claudia Effenberg. Allerdings nicht im selben Haus. "Wir schicken uns dann Bilder." Mutter Effenberg sei auch viel kritischer als sie selbst, so das Ex-Model. Des Öfteren würde die Nachricht dann lauten: "Der ist ja heute gar nicht rasiert!"

Der Ex-Fußballer, wie üblich als Experte Teil der Runde, war da sichtlich peinlich berührt. "Ist das jetzt live?", fragte er - und hoffte wohl das Gegenteil. Dann aber berichtete seine Frau, mit welchem Enthusiasmus sich ihr Mann auf jede Folge vorbereiten würde. Und dass sie von Fans immer darauf angesprochen würden, dass Effenberg der "Beste beim 'Doppelpass'" sei. Da glitzerten auch "Effes" Augen verdächtig. So viel Stolz seiner Lieben rührte den "Tiger" offensichtlich.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL