"Mit den Waffeln einer Frau"

"Männer aufheizen? Nein!" Desirée Nick begründet bei Schöneberger ihr "Playboy"-Shooting

21.11.2023 von SWYRL

Désirée Nick ist Rekordhalterin als ältestes deutsches "Playboy"-Cover-Model. Warum es auch mit über 60 Jahren noch nicht zu spät sei, sich als Frau zu zeigen, erklärte die Entertainerin nun in Barbara Schönebergers Podcast "Mit den Waffeln einer Frau".

Entertainerin Désirée Nick, oft gerühmt als Deutschlands spitzeste Zunge, zierte im Oktober das Cover des "Playboy"-Magazins - und das im Alter von 66 Jahren. In einer neuen Folge des Podcasts "Mit den Waffeln einer Frau" sprach sie nun mit Moderatorin Barbara Schöneberger darüber, warum sie diesen Schritten wagte. Immerhin ist sie das älteste, deutsche "Playboy"-Cover-Model aller Zeiten.

Nick fordert im Gespräch, sich bewusst zu machen, dass es eine neue Zeit sei, in der Klischees wie das der "Oma fürs Grobe" überholt seien. Mit solchen Zuschreibungen habe sie sich im Rahmen ihres neuen Buches "Alte weiße Frau" intensiv auseinandergesetzt. Die Autorin ist überzeugt: "Wir haben die Chance für völlig neue Lebensmodelle".

Auf Schönebergers Frage, inwiefern sie Resonanz auf ihre Bilder erhalten habe, antwortet Nick gewohnt selbstbewusst: "Ich habe einen neuen Markt eröffnet, weil auch viele Frauen den 'Playboy' gekauft haben". Darüber hinaus gebe es natürlich nach wie vor "ganz raffinierte Männer", die mit zehn Magazinen unterm Arm zu ihren Lesungen kommen - in der Hoffnung auf eine "immense Wertsteigerung" nach ihrem Ableben. Das, so vermutet Nick schmunzelnd, stecke hinter all den Autogrammwünschen, die auf sie zukämen.

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Désirée Nick über den "Mehrwert" ihrer "Playboy"-Bilder

Als "entzückend" bezeichnete Nick den Umstand, dass vor allem "unter den Ladys, jungen Frauen und den Dragqueens" viele den Wunsch hätten, es ihr gleichzutun. Sie vom Besitzer des Magazins aus erster Hand, dass er sehr viele Anfragen kriege von "älteren, reiferen Damen" wie auch von Dragqueens. Im Gespräch mit Schöneberger betont Nick: "Es hat sich schon was verschoben in der Betrachtungsweise, aber auch im Bewusstsein, wofür der Playboy steht". Die 67-Jährige finde es toll, dass dieses Magazin mit der Zeit geht.

Bei all dem Fokus auf gesellschaftliche Weiterentwicklung lenkte die Moderatorin das Thema schließlich auf eine durchaus legitime Frage: Habe Nick die Männer bei ihrem Fotoshooting etwa nicht im Blick gehabt? "Sie aufzuheizen wie bei OnlyFans?", fragt Nick pikiert nach. "Nein", gibt sie zurück. Ihr sei es wichtig gewesen, ihre Persönlichkeit rüberzubringen, ihren "Mehrwert". Für diese Möglichkeit sei sie dem 'Playboy' dankbar, "denn es war ein mutiger Schritt".

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen