Steam

Steam feiert Jubiläum: 20 Jahre mehr als nur heiße Luft

12.09.2023 von SWYRL

Valves Spiele-Vertriebsplattform Steam feiert ihren 20. Geburtstag. Alles begann im September 2003 mit "Counter Strike 1.6". Heute ist Steam die wichtigste Online-Plattform für PC-Spiele. Fans der ersten Stunde werden zu diesem Anlass belohnt.

Steam heißt übersetzt Dampf. Und als Hans Dampf in allen Genres der PC-Spiele hat sich Valves digitale Vertriebsplattform zum Klassenprimus entwickelt. Die Anfänge gehen zurück auf den 12. September 2003, als die seinerzeit neueste Version von "Counter-Strike" gratis erschien. Der Online-Shooter war eine Art Multiplayer-Mod von "Half-Life", dessen Entwickler Valve mitsamt der Software aufkaufte.

Spielbar war "Counter Strike 1.6" nur, wenn man einen Steam-Account angelegt hatte. Damals war dieser Umstand für viele Gamer ein Aufreger und als Zwangsmaßnahme wahrgenommen. Akzeptiert wurde es dennoch, da man nicht die Taktik-Ballerei verzichten wollte. 2004 erschien dann "Half-Life 2" als erster Vollpreis-Titel, der eine Online-Aktivierung via Steam verlangte. Wieder hagelte es Kritik - und wieder war die Anziehungskraft des Spiels so stark, dass das damit einhergehende Übel mit in Kauf genommen wurde.

Bis heute bemängeln Kritiker, dass Steam wie ein Kopierschutz wirkt, der den Wiederverkauf der gebrauchten Spiele verhindert. Steam-Fans dagegen finden den direkten Zugriff auf Spiele und den Verzicht auf physische Datenträger praktisch. Zumal sich die Games auf andere Rechner übertragen lassen und Spielstände per Cloud synchronisierbar sind.

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Geschenke für Veteranen

Um das Jubiläum gebührend zu feiern, belohnt Valve die Treue der Spieler, die von Anfang an dabei waren. Wer einen zwei Dekaden alten Account nachweist, bekommt ein Abzeichen, das optisch im Stil der ersten Steam-Version gehalten ist. Fast 3,2 Millionen User haben ihren Account seit der Aktion mit diesem Ehren-Badge geschmückt.

Wer die Voraussetzungen für diese spezielle Ehrennadel zum Geburtstag erfüllt, kann in Steam sein eigenes Profil aufrufen und sich am rechten Bildschirmrand eine Übersicht der eigenen Abzeichen anzeigen lassen. Wer den Überblick verliert, kann die Suchen eingrenzen auf "Abgeschlossen". Veteranen bekommen hier auch den 20-Jahre-Nostalgie-Badge angezeigt, wenn sie entsprechende Dienstjahre vorweisen.

Die Erfolgsgeschichte der Online-Vertriebsplattform der "Half-Life"-Macher dauert an: Gegen Rivalen wie den Epic Games Store oder Ubisoft Connect setzt sich Steam weiterhin erfolgreich als größte Macht durch. Mehr als 50.000 Spiele werden auf der Plattform angeboten. Täglich kommen neue hinzu. Rund 130 Millionen aktive Spieler halten Steam die Treue.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen