Tag 5 in Osnabrück

Dino-Nuggets und Kartoffelbrei: "Das perfekte Dinner"-Gastgeber schockt mit Fertig-Essen

07.06.2024 von SWYRL/Bettina Friemel

Leon (20) sitzt der Schalk im Nacken, deshalb hat er sich für sein "Das perfekte Dinner"-Finale der Osnabrück-Woche einen besonderen Scherz überlegt: Er serviert seinen Gästen einfach den Fertig-Fraß, den viele von der jungen Generation erwarten ...

In Belm bei Osnabrück arbeitet Leon als Servicekraft im Gastrobetrieb seiner Eltern. Schon als Kind half er fleißig mit: "Ich bin da einfach reingeboren. Und ich finde, das passt irgendwie zu mir." Im Laufe der "Das perfekte Dinner"-Woche hat der Jungspund schon viel an Kulinarik dazugelernt: "Ich glaube ich werde hiernach zum Weintrinker, zum Fischesser und was auch immer."

Dass er trotz seiner 20 Jahre was draufhat, beweist er am Finaltag: "Ich finde es ja ganz cool, dass ich als junger Mensch vielleicht auch mal zeigen kann, dass wir auch noch was können." Ein typisches Vorurteil über die Jugend von heute: "Die machen ja nur TK-Ware." Unter dem Motto "Leons Comfort Food" kocht er jedoch ein anspruchsvolles Drei-Gänge-Menü. Es gibt:

  • Vorspeise: Wildkräuter-Salat frisch und fruchtig mit Entenbruststreifen

  • Hauptspeise: Ochsenbäckchen mit Semmelknödel halb und halb und Karotten-Slices

  • Nachspeise: Weißbier-Tiramisu

Dass der gestrige Abend bei Nici (28) bis nach 3 Uhr ging, sollte Leon laut Peter (49) nichts ausmachen: "Der ist ja jung, der kann das locker ab." Ansonsten kann er den Gastgeber gar nicht einschätzen: "Das ist wirklich eine ganz, ganz große Wundertüte." Allerdings vermutet Peter, dass Leon seine Fischstäbchen-Witze der vergangenen Abende vielleicht doch in die Tat umsetzen könnte.

Als er den Hauptgang liest, den er selbst ähnlich am Mittwoch gekocht hat, grinst er: "Ich habe ihm was mitgegeben, ich hatte noch so viel über. Der muss das nur noch aufwärmen." Olli (35) sieht hingegen den Wettbewerb: "Das wird ein Direktvergleich mit den Ochsenbäckchen."

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Dino-Nuggets kommen mega an

Der Vorspeisen-Salat mit Entenbrust erntet schon mal ein begeistertes "Wow!". "Dann gab es Pilze, Granatäpfel, Birnen. Es war halt richtig was los", freut sich Nici über den ersten Salat diese Woche. "Die Ente war auf den Punkt gegart", hat Peter nichts zu beanstanden.

Nach der gelungenen Vorspeise gönnt sich Leon einen kleinen Scherz und holt die Dino-Nuggets aus dem Gefrierfach. "Das wird so ein kleiner Zwischen-Snack", lacht er. Beim Anrühren der Fertigsoße stellt er selbst fest: "Boah, das riecht so eklig!" Er serviert den Teller: "Das ist natürlich alles aus der Tüte." Der Spaß kommt mega an, und die Gäste knabbern genüsslich an den Nuggets, bis das eigentliche Hauptgericht fertig ist.

Bisschen Mondamin muss sein - "der Rest ist ehrlich"

"Ich habe gelernt, schön viel Öl rein", bekam Leon von der Chefköchin aus dem elterlichen Betrieb den besten Tipp fürs Gelingen der Ochsenbäckchen. Die Knödel macht er aus Semmeln, Brezen und Petersilie: "Das ist so Freestyle entstanden." Ein bisschen Mondamin mit Geschmacksverstärker kommt in die Soße: "Es tut mir leid, ich muss es benutzen. Es schmeckt einfach zu gut damit." Er verspricht jedoch: "Der Rest ist ehrlich." Für den Hauptgang bekommt Leon sein zweites "Wow!". Sogar Peter gibt zu: "Die Ochsenbäckchen von Leon waren der Hammer."

"Eigentlich kann ja nicht viel schiefgehen", rührt Leon die Creme für sein Tiramisu an. Beim Schnüffeln der Sahne stellt er jedoch fest: "Die ist schlecht." Doch die Ersatzsahne wird auch nicht richtig fest: "Irgendwie war das letztes Mal nicht so dünn." Er rührt nochmal - und verzweifelt: "Das gefällt mir gar nicht." Dann fällt ihm die Lösung ein: Sahnesteif. Hilft trotzdem nicht: "Das wird einfach nur noch eine Pampe." Er beichtet sein Missgeschick, doch die Gäste winken ab. "Bier und Sahne hat sich für mich wie ein Albtraum angehört", doch die Kombi schmeckt Nici.

Leider war Leon viel in der Küche beschäftigt, deshalb sahnt er heute "nur" 34 Punkte ab. Nicis 40 Punkte waren ohnehin unschlagbar, sie gewinnt die "Das perfekte Dinner"-Woche in Osnabrück mit Bestnote. Für Peter steht auf jeden Fall fest, "dass ich vier neue Freunde gewonnen habe", die sich noch öfter treffen werden.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL